Klimatisierte Bienen-Kuppel

Auf der Würzburger Landesgartenschau (bis 7. Oktober) können Besucher viel Wissenswertes über unser drittwichtigstes Nutztier nach Rind und Schwein, die Honigbiene, erfahren.


Im Bereich der Wissensgärten wurde zu Beginn der Landesgartenschau ein weißes Kuppelzelt errichtet, in dem sich die Besucher über Honigbienen im Allgemeinen und das Würzburger Bienenforschungsprojekt HOBOS im Speziellen informieren können. In diesem Pavillon befinden sich etliche empfindliche Ausstellungsobjekte wie zum Beispiel Monitore und Server, welche archivierte Videos und direkte Livestreams aus Bienenvölkern zeigen. So lässt sich das Verhalten der kleinen Tiere besonders gut aus der Nähe betrachten, ohne Gefahr zu laufen gestochen zu werden. Auch können Besucher mittels einer Wärmebildkamera die Temperaturunterschiede des eigenen Körpers und der Kleidung betrachten und z.B. feststellen, wie gut eine Jacke isoliert oder wie kühl ein Getränk ist. Ein identisches Kameramodell wird von HOBOS auch zur Bienenbeobachtung eingesetzt und dient hierbei der Analyse des Brutnests und der Wintertraube. Um die sensible Technik im Zelt vor Überhitzung zu schützen und damit sich die Landesgartenschaubesucher bei warmen Wetter abkühlen können, ist die HOBOS-Kuppel seit Juli vollklimatisiert. Aufgestellt wurde ein Klimagerät im Wabendesign der Firma DAIKIN, welches von der Firma Paul Müller Kälte-Klimatechnik GmbH aus Eisingen gesponsert und angeschlossen wurde. Auf diese Weise ist das Bienenzelt für die Besucher angenehm temperiert und gleichzeitig wird ein Hitzestau in den technischen Ausstellungsobjekten vermieden.

Mehr Infos zur Fa. Müller