Bienen summen wieder im Klostergarten

Bild: Klostergarten

Imkerei hat im Kloster Maria Bildhausen eine lange Tradition. Jetzt soll der historische Obst- und Bienengarten des Klosters neu belebt werden.


Das Kloster Maria Bildhausen ist eine ehemalige Zisterzienserabtei bei Münnerstadt in Bayern. Im Jahr 1897 hat Dominikus Ringeisen die 376 ha große Anlage als Kornkammer für seine Behinderteneinrichtung in Ursberg, westlich von Augsburg, erworben. Die ersten Menschen mit Behinderungen wurden 1929 aufgenommen. Zur Betreuung und Pflege dieser Menschen wurden Klosterschwestern der St. Josefskongregation aus Ursberg in Bildhausen eingesetzt. Auch heute gibt es im Kloster Maria Bildhausen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen. Neuerdings können sie dort sogar zu Imkern ausgebildet werden.

Vortrag und Ausstellung


Seit dem 6. März diesen Jahres findet dort die Bienenausstellung „Mensch – Biene – Bildung“ statt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 24. April. Sie ist täglich von 13 bis 17 Uhr im Haus St. Maria zu besichtigen. Der Vortrag „Bienen & Blumen“ von HOBOS-Gründer Prof. Jürgen Tautz am 6. März bildete den Auftakt des neuen Bienenprojekts im Kloster Maria Bildhausen. Der Abgeordnete Oliver Jörg, MdL, ist Schirmherr des Bienenprojekts.

Imkerausbildung von Menschen mit Behinderung


Im Bienengarten soll mit neuen Bienenvölkern geimkert werden, die in Bienenkugeln untergebracht sind. Menschen mit Behinderungen soll das Imkern nähergebracht werden; sie sollen zu Bienenexperten ausgebildet werden. Die Ausbildung der Jungimker wird von Annette Seehaus-Arnold, Bienenfachwirtin und Kreisvorsitzende der Imker im Landkreis Rhön-Grabfeld, durchgeführt. Für die Ausbildung werden HOBOS-Lehrmaterialien in leicht verständlicher Sprache verwendet. Im Anschluss sollen die Menschen mit Behinderungen Führungen für Schulklassen, Kindergärten und Interessierte im Bienengarten durchführen.

Neuer Bienengarten


Der historische Obst- und Bienengarten soll wiederbelebt werden, unter anderem mit einem Bienenlehrpfad. Der Bienenlehrgarten soll barrierefrei sein, so dass er auch für Menschen mit Behinderung frei zugänglich ist. Am 25. September wird der neue Bienengarten eröffnet.