BeeID (Das spricht man: Bie-Ei-Di)

Bild: Biene und RFID-Tag --> zum Projekt

Das Projekt BeeID

Beim Projekt ‚BeeID‘ haben einzelne Bienen ein Mess-Gerät an ihrem Körper. Damit wollen wir verschiedene Sachen im Nest messen.


Jede Biene hat ihr eigenes Mess-Gerät am Körper.
So können wir die Bienen sofort finden.
Und ganz genau beobachten.

Wenn die Königin ein Mess-Gerät bekommt,
dann kann der Imker die Königin immer finden.
Und sehen, wie gesund sie ist.

Das macht die Arbeit für den Imker leichter.

Mit bestimmten Mess-Geräten im Bienen-Stock
können wir noch andere Sachen messen.
Zum Beispiel wie sich die Bienen im Bienen-Nest bewegen.
Wie warm es ist.
Wie feucht oder trocken die Luft ist.
Und noch andere Sachen.

Die Bundes-Anstalt für Landwirtschaft und Ernährung (ptBLE) betreut das Projekt. Die Landwirtschaftliche Renten-Bank gibt Geld für das Projekt.

 

Biene mit RFID-Chip