HOBOS HOneyBee Online Studies

Inhalt

Zarge Schwartau

Unbenanntes Dokument

Für die endoskopischen Kameras wird eine Lichtwellenlänge, die für die Bienen unsichtbar ist, benutzt. So lässt sich das natürliche Verhalten der Bienen im dunklen Bienenstock beobachten - ungestört durch den Menschen.
In der Zarge (Bienenstock) hängen zehn Waben nebeneinander. Eine Wabengasse ist der Abstand zwischen zwei benachbarten Waben. Dieser Abstand ist genau so breit, dass sich zwei Bienen auf den gegenüberliegenden Waben passieren können. Die Zählung der Wabengassen beginnt ganz außen und endet ganz außen auf der anderen Seite. Wabengassen eins und elf liegen zwischen der Innenwand der Zarge und der ersten bzw letzten Wabe, Wabengasse sechs liegt genau in der Mitte der Zarge, die Bilder stammern aus der Mitte der Wabengasse sechs.

Zeitstempel

Die Zeitangabe auf den Videofilmen bezieht sich auf UTC (Weltzeit), die Zeitangabe der Datenkurven bezieht sich auf mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ). Die im Sommer geltende Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) ergibt sich, indem man zur UTC zwei Stunden addiert (Bsp: 12.00 Uhr UTC entspricht 14.00 Uhr Sommerzeit).